Ökologische Landwirtschaft mit langer Tradition


Heute sind es 40 Jahre, die wir unseren Betrieb ökologisch bewirtschaften.

Ökologischer Ackerbau
Wir bewirtschaften 70 ha Ackerland. Darauf bauen wir Weizen, Sojabohnen und Sommergerste für Hühnerfutter an und Nackthafer und Roggen zum direkten Verkauf an die Donath Mühle in Bad Wörishofen in Bayern.

Das Getreide wird mit unserem eigenen Mähdrescher gedroschen und nach der Ernte auf dem Hof gereinigt, bis zum Verkauf oder Verbrauch auf dem Hof gelagert und auch im Hofladen mit verkauft.

Nach Bioland- Richtlinien zu arbeiten bedeutet im Ackerbau das Bodenleben durch vielseitige Fruchtfolgen und den Anbau von Pflanzen, die Luftstickstoff binden, zu fördern. Daher bauen wir neben den o. g. Hauptfrüchten auch Zwischenfrüchte wie Inkarnatklee oder Phazelia an, zusätzlich ist im ganzjährigen Anbau noch Luzerne und Kleegras auf den Feldern. Diese Flächen werden mehrere Male im Jahr gemäht um das Unkraut zu dezimieren.

Mit unserem biologischen Ackerbau wollen wir einen Beitrag leisten, um unseren Boden, das Grundwasser und das Klima zu pflegen und zu schützen und die Umwelt in ihrer ganzen Vielfalt an Pflanzen und Tieren zu erhalten.

Lesen Sie hierzu auch die sieben Bioland-Prinzipien!

Unser Betrieb wird regelmäßig von der Firma ABCERT kontrolliert und zertifiziert, wodurch wir unseren Kunden aufzeigen können, dass wir die EG-Öko- Verordnung und vor allem die strengen Bioland-Richtlinien einhalten.